Neue Ära eingeläutet

Am Freitag, den 05.08.2011, wurde in zweifacher Hinsicht eine neue Ära in der Geschichte der Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben eingeläutet.

Zunächst übernahm Bertram Steinbacher die Schulleitung und hatte im Anschluss das Vergnügen, 32 Schülerinnen und Schüler der neu eingerichteten Fachoberschule (FOS) in einer eigenen Feierstunde begrüßen zu dürfen.

In Anwesenheit des Kreisbeigeordneten Bernd E. Lauerbach, von Ralf Schaubhut, als Vertreter der Schulbehörde, ihren Schulleitungsmitgliedern Matthias Decker, Christian Wallner und Oliver Beisert, allen Lehrkräften der Schule, vielen Eltern der FOS Schülerinnen und Schüler, zahlreichen Vertretern der Praktikumsbetriebe und natürlich der 32, die nun den ersten Jahrgang der Fachoberschule bilden, führte die Konrektorin Frau Sersch durch die Feier, die umrahmt wurde von einem Bläsertrio, bestehend aus Frau Pfirrmann, Herrn Hoffmann und Herrn Schnelle.

In drei Grußworten wendeten sich Herr Lauerbach, Herr Schaubhut und der ehemalige Schulleiter Wolfgang Wünschel an die Anwesenden, wobei Herr Lauerbach seinen Stolz zum Ausdruck brachte, dass die Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben eine von 12 Schulen landesweit und die einzige im Kreis sei, die die Möglichkeit zur Errichtung einer FOS erhalten und dafür die erforderliche Schülerzahl erreicht habe. Dies zeuge einmal mehr von der hervorragenden Arbeit, die an dieser Schule geleistet werde. Die hohe Akzeptanz bei den Praktikumsbetrieben im Umfeld der Schule hob Lauerbach ebenfalls positiv hervor. Der für die FOS zuständige Vertreter der Schulbehörde Ralf Schaubhut unterstrich die Bedeutung dieser neuen Schulform, die, als Teil der Realschule plus, einen weiteren Weg zur Fachhochschulreife ermögliche. Herr Wünschel betonte die seit Jahren gute Zusammenarbeit aller Schulen in Edenkoben. Nun verstärke die Realschule plus ihre Ausrichtung auf die berufliche Vorbereitung durch die Fachoberschule. Schulleiter Bertram Steinbacher bedankte sich nochmals bei den Praktikumsbetrieben, ohne die diese Schulform nicht möglich wäre, und äußerte seine Absicht die guten Kontakte zum Schulträger, zur Schulbehörde, zu den Nachbarschulen und der Wirtschaft in der Region zu pflegen und auszubauen.

 

Nach einem weiteren Musikstück erinnerte Frau Brittinger an die Entwicklung der FOS-Idee innerhalb der Schule und an die Fortbildung, die sie zusammen mit Frau Becht und Frau Gutting besuchte, um die Unterrichtserlaubnis in der 11. und 12. Klasse der Fachoberschule zu erlangen. Das Team wird durch Herrn Reich verstärkt und vor allem durch Herrn Beisert, der die berufskundlichen Fächer unterrichten und die Schülerinnen und Schüler in ihren Praktikumsbetrieben betreuen wird. Beide Herren sind neu an der Schule und kommen aus dem Bereich der Berufsbildenden Schulen. So kann man allen Beteiligten an der neuen Schulform nur wünschen, dass der in zahlreichen Reden beschworene Pioniergeist die Fachoberschule zu einem Erfolgsmodell werden lässt, das weiter zur Qualitätssteigerung der Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben beiträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.