Das Paul-Gillet-Prinzip

Es gehört zu den wichtigsten Erfahrungen junger Menschen, mehr und mehr Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen.

Auch in der Schule müssen sie sich deshalb Herausforderungen stellen, die sie in vielfacher Hinsicht und in unterschiedlichen Zusammenhängen fordern. Dabei erfahren sie viel über ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten. Leistungsorientierung und fordernde Unterrichtssituationen sind wichtig, um diese Erfahrungen machen zu können. Dabei werden bei uns folgende Kompetenzen gefördert, die zu einem erfolgreichen Leben und Arbeiten in unserer Gesellschaft gehören:

  • vorausschauendes Arbeiten und Planen
  • Zielgerichtetheit
  • Beharrlichkeit
  • Fleiß
  • der reflektierte Umgang mit Zeit, Ressourcen und Quellen

Neben einem leistungsorientierten Fachunterricht bezieht die Förderstrategie Lernerfahrungen im Rahmen von

  • Projekten
  • außerschulischen Lernorten
  • Teilnahmen an Wettbewerben
  • Ganztagsangeboten
  • Angeboten der Berufs- und Studienorientierung

mit ein.

Unsere Förderstrategie ist ein wesentlicher Baustein unseres schulischen Leitbildes „Wir bilden Persönlichkeiten. Mit Herz und Verstand.“ Das heißt, bei uns werden die jungen Menschen nicht alleine gelassen, sondern von unseren erfahrenen Lehrkräften begleitet und unterstützt.

Nach dem Besuch der Paul-Gillet-Realschule plus und FOS Edenkoben stehen gerade unsreren leistungsstarken Schülerinnen und Schülern alle Wege offen, unabhängig davon, ob sie eine Ausbildung beginnen, die Fachoberschule besuchen, oder das allgemeinbildende Abitur anstreben.