ERASMUS-Austausch in Weert

weert3Bei unserem Gegenbesuch in Weert vom 6.-10. Juni stand das gemeinsame Erleben an erster Stelle. Bei einem abenteuerlichen Outdoor Programm kamen sich die 120 holländischen, französischen und deutschen Schüler im wahrsten Sinne des Wortes näher, da sie gemeinsam dunkle Höhlen durchqueren, durch die Luft schwingen oder aus Bambusstöcken möglichst hohe Türme basteln mussten.

Im Zentrum standen jedoch die Exkursionen unter dem Motto „Leben in Grenzregionen“. Eine Gruppe erkundete bei Vaals das Dreiländereck, die zweite Gruppe besuchte das Europainstitut in Kerkrade und den Soldatenfriedhof Vossenack, die dritte Gruppe bekam eine Führung durch das „Gouvernement“ in Maastricht, in dem mit der Unterzeichnung des Maastrichter Vertrages die Europäische Union gegründet wurde. Den Nachmittag durften alle Schülerinnen und Schüler die schöne Stadt Maastricht beim Shoppen oder Eisessen genießen.weert5

weert4Alles Gelernte, Gehörte und Gesehene wurde am Donnerstag in international gemischten Gruppen gesammelt und ausgetauscht mit dem Ziel, ein Gesellschaftsspiel daraus zu entwickeln. Das Ergebnis waren 20 kreative, lustige und lehrreiche Spiele, die von einer Lehrerjury beurteilt wurden.

Bei allen Aktivitäten waren die betreuenden Lehrer, Frau Braun und Herr Wolke, wirklich stolz auf das vorbildliche, soziale und aktive Verhalten der Edenkobener Gruppe, das auch vom Kollegium in Weert sehr gelobt wurde.

Auf ein Neues konnten somit die guten und inzwischen freundschaftlichen Kontakte zum Het College in Weert gefestigt werden und den Weg ebnen zu weiteren spannenden Austauschen.

weert1 weert2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.