Suchtpräventionstag an der PGRS+ Edenkoben

Suchtpräventionstag an der PGRS+Edenkoben in Kooperation mit dem Landkreis SÜW

 

Im Rahmen des Suchtpräventionstages und eines Präventionsworkshops des Landkreises SÜW haben unsere Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe am 27.04. / 28.04.2017 ein Theaterstück zum Thema Prävention bei Essstörung besucht. Die Veranstaltungen wurden im Rahmen der Präventionsworkshops SÜW von dem ersten Beigeordneten Marcus Ehrgott initiiert und von der Schulsozialarbeiterin organisiert.

Die Theaterpädagoginnen Heidi Oßwald und Kerstin Kiefer spielten in dem Stück „Püppchen“ zwei Jugendliche, welche an der Schwelle zum Erwachsenwerden stehen. Beide sind mit ihren Körpern und ihrer Lebenssituation unzufrieden. Sie entwickeln jeweils eine Essstörung. Das Stärken von Selbstbewusstsein, das Schulen eigenverantwortlichen Handelns sowie Selbst – und Fremdwahrnehmung standen bei dem Theaterstück im Vordergrund. Die Jugendlichen sollten merken, dass Hilfe holen bei vermeintlich unüberwindbaren Hürden keine Schwäche, sondern Stärke ist.

Um die Inhalte nachzubereiten, fanden gemeinsam mit den Theaterpädagoginnen nach der Aufführung Kleingruppenarbeiten statt.

Den Schauspielerinnen gelang es wunderbar, die verschiedensten Ebenen dieser Erkrankung auszudrücken. Die Schüler/Innen waren beeidruckt von der Darstellung. Durch die jugendliche Ansprache entstand bei der Nachbereitung eine angenehme Gesprächsrunde und das „schwere“ Thema konnte leicht verdaut werden.

Die Veranstaltung wurde dankenswerterweise von dem Förderverein der Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben mit Fachoberschule, der Kreisverwaltung SÜW und der Landeszenrtale für Gesundheitsförderung Rheinland – Pfalz mitfinanziert.

pueppchen1 pueppchen2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.