Raucherprävention für die 7. Klassenstufen

praeventionGemeinsam mit den 7. Klassen der Paul- Gillet- Realschule plus Edenkoben mit Fachoberschule waren wir letzte Woche im Städtischen Krankenhaus in Pirmasens. Die Veranstaltungen wurden im Rahmen der Präventionsworkshops SÜW von den jeweiligen Schulsozialarbeitern durchgeführt und von dem ersten Beigeordneten Marcus Ehrgott initiiert.

Herr Dr. med. Hans-Georg Kläber begrüßte die Jugendlichen bei der Präventionsveranstaltung „Ohne Kippe“, um ihnen umfangreiche Informationen über die Gefahren des Rauchens zu vermitteln. Die SchülerInnen wurden über die Risiken des Tabaksrauchens aufgeklärt. Das Bestreben ist, Jugendliche vor lebenslanger Tabakabhängigkeit zu bewahren, indem sie einen kleinen Mitschnitt einer Bronchoskopie (den Einblick in einer Teerlunge eines Rauchers) sehen und im Anschluss mit einem ehemaligen Patienten ins Gespräch zu kommen, der durch das Rauchen an Kehlkopfkrebs schwer erkrankt ist. Er berichtete über seine Erfahrungen mit Tabak und seine Krankheit.

Die Veranstaltung wurde dankenswerter Weise von dem Förderverein der Paul-Gille-Realschule plus Edenkoben mit Fachoberschule und der Kreisverwaltung SÜW mitfinanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.