166 glückliche Gesichter

abschluss2014_mikado

Am vergangenen Donnerstag überreichten Schulleiter Bertram Steinbacher und die Klassenleiter Matthias Decker (9a, stellv. für Michael Beier), Markus Berg (9b), Ralf Bechtold (10b), Annette Wallner (10c), Michael Weisbrod (10d), Helena Ernst (10e) und Elke Klug (10f) den 166 Absolventinnen und Absolventen der Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben ihre Abschlusszeugnisse.

38 wurden mit der Berufsreife entlassen und 128 erreichten in diesem Jahr die Mittlere Reife. Steinbacher konnte neben den Mitgliedern des rheinland-pfälzischen Landtages Frau Christine Schneider und Herrn Wolfgang Schwarz auch die ehemalige Schulleiterin Rita Heil und Frau Marliese Hasslinger, geb. Gillet, als Ehrengäste begrüßen. Er dankte in seiner Rede der Pfarrerin Judith Geib für das Überlassen der evangelischen Kirche für den ökumenischen Abschlussgottesdienst, der vor der Abschlussfeier stattfand und von Sylvia Beck stimmungsvoll mit einem Großteil der Abgänger gestaltet worden war. Sein Dank galt gleichermaßen dem Engagement der übrigen Schulleitungsmitglieder, dem Lehrerkollegium, besonders den Klassenleiterinnen und Klassenleitern, der Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, Frau Sabine Döringer, dem Personal der Schule und vor allem den Eltern für die gute Zusammenarbeit der zurückliegenden Jahre. Hierbei hob er das Engagement von SEB-Mitglied Christian Weiller und dem Vorsitzenden des Schulelternbeirates Peter Vollering hervor, die er nach Vollerings Grußwort mit einem Präsent nach 4 bzw. 6 Jahren aus dem Amt verabschiedete.

Steinbacher verglich den Erfolg der deutschen Weltmeistermannschaft mit dem, was das Leben für Ansprüche stellt, aber auch lohnende Ziele für die Absolventinnen und Absolventen bereithält, wenn man sich anstrengt. Der Abschluss sei nur der erste Schritt ins Leben, das erste erreichte Ziel. Besonders gut haben dieses Ziel in diesem Jahr diejenigen erreicht, die gesondert mit Preisen geehrt werden konnten. Dies waren die Jahrgangsbesten Simone Wenz (10e) mit einem Schnitt von 1,0 und Carla Wolf (10c) mit einem Schnitt von 1,07. Außerdem ehrte er gemeinsam mit Konrektor Costa Bauer Nico Hauck (9a), Annabel Serr und Annika Weintz (beide 9b), Bernd Sniatecki (10b), Vlada Kuimova (10d) und Markus Heymanns (10f) als Klassenbeste und für besondere Leistungen in einzelnen Bereichen Marcel Christmann (9a, Sport), Pascal Burkhardt (9b, Kunst), Bernd Sniatecki (10b, Gesellschaftswissenschaften), Sarah Jäger (10e, Englisch) und Markus Heymanns (10f, Naturwissenschaften).

Umrahmt wurde der Abend durch zahlreiche Beiträge der einzelnen Klassen, der Schulband unter Leitung von Andreas Bentin, der Gruppe Darstellendes Spiel 8 mit ihrer Lehrerin Dagmar Tischmacher, einem Posaunensolo von Sonja Schlosser (10f) und am Ende sangen alle mit Schulleiter Steinbacher das Abschlusslied. Durch den Abend führten Amelie Zufall und Laura Hans, beide 10f. Ein besonderes Highlight stellte die Abschlussrede von Michaela Wiß und Michelle Bendel, beide 10e dar, in der sie auf die vergangenen Schuljahre zurückblickten und sich für die gute Vorbereitung auf weiterführende Schulen oder auf das Berufsleben bei allen Beteiligten herzlich bedankten. Die 166 Schülerinnen und Schüler begeben sich nun auf einen neuen Weg, so wie sie es sich im Gottesdienst zum Auftakt der Feierlichkeiten mit Gottes Begleitung erwünscht hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.