Schüler der Paul-Gillet-Realschule plus Landessieger beim Europäischen Wettbewerb

Die beiden Achtklässler Aline Gewissen und Nico Völlinger aus der Klasse 8c haben jeweils einen 1. Preis auf Landesebene beim Europäischen Wettbewerb gewonnen.

Das Motto des 64. Europäischen Wettbewerbs im Jahr 2017 lautete „In Vielfalt geeint“ – Europa zwischen Tradition und Moderne. Hier arbeiteten Aline und Nico zu dem vorgegebenen Thema „Das bunte Leben“. Es galt, das gleichnamige Bild von Wassily Kandinsky aus dem Jahre 1907 in unsere heutige Zeit zu übertragen.

Diese Aufgabenstellung setzten beide gekonnt um, indem sie den Malstil Kandinskys und seine Bildkomposition als traditionelle Bildelemente verwendeten. Den aktuellen sowie den europäischen Bezug stellen sie in ihren Bildern durch das Collagieren von zeitgemäßen Abbildungen her.

Die beiden Gewinnerbilder und weitere Arbeiten von Klassenkameradinnen und Klassenkameraden, die zum gleichen Thema arbeiteten, können an einer Bilderwand im Erdgeschoss der Paul-Gillet-Realschule plus in der Luitpoldstraße betrachtet werden.
Die offizielle Preisverleihung erfolgt am 12. Juni in Alzey.

kunstwettbew17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.