PGRS+FOS feiert Adventkonzert und Lichterfest

 

Am 08.12.2022 war es endlich wieder so weit: Nach zweijähriger Pandemiepause konnte die Schulgemeinschaft der Paul-Gillet-Realschule plus mit Fachoberschule wieder ihr traditionelles Adventskonzert mit anschließendem Lichterfest begehen. Das Adventkonzert eröffnete Schulleiter Michael Eich in der sehr gut besuchten evangelischen Kirche mit einem Haiku (traditionelle japanische Gedichtform): Trotz tosender Zeit/fühlen wir noch Zuversicht:/Ein neues Jahr naht./ Er appellierte, in Zeiten des Krieges, der Krisen und angesichts gesellschaftlicher Spaltungstendenzen, Hoffnung und Zuversicht nicht zu verlieren: „Trotz aller Unterschiedlichkeit verbindet unsere Kinder, mehr als sie trennt. Sie teilen ungeachtet ihres Geschlechtes, ihrer Herkunft, Hautfarbe, und Religion gleiche Träume einer besseren Welt und Zukunft. Das Gemeinsame ist stärker als das vermeintlich Trennende.“

Eine besondere Freude war die Anwesenheit französischer Schülerinnen und Schüler aus der Partnergemeinde Edenkobens Étang-sur-Arroux. Sie ließen es sich nicht nehmen, zusammen mit ihren Austauschpartnerinnen und -partnern ein Gedicht in französischer und deutscher Sprache vorzutragen.

Nach langer Spielpause freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen 5b, 6d und 7c, der Schulband, der Pausenchor und der Windband auf ihre Auftritte. Trotz krankheitsbedingter Ausfälle begeisterten sie mit ihren musikalischen Beiträgen das Publikum, das herzlich applaudierte und Zugaben einforderte. In der Windband spielen auch viele ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die es sich nicht nehmen ließen, Petra Pfirrmann und Andreas Schnell für deren Arbeit zu danken. Stolz gratulierte Michael Eich im Namen der Schulgemeinschaft der ehemaligen Schülerin Laura Eberle, die auch die Fachoberschule besuchte und die über die Windband immer noch mit der Paul-Gillet-Realschule plus verbunden ist. Laura Eberle rettete einem Fußgänger, der einen Herzkreislaufstillstand erlitten hatte, mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung das Leben. Sie erhielt dafür von Innenminister Michael Ebling einen Preis für Zivilcourage.

Bei anschließendem Lichterfest in unserer Schule am Standort Luitpoldstraße boten der Förderverein der Schule, der Schulelternbeirat sowie viele Klassen leckeres Essen und Trinken an: Glühwein, Punsch, Flammkuchen, Pizza, Würstchen im Weck, Laugenstangen, Waffeln und Kuchen standen zur Auswahl.

Ein großes Dankeschön wollen wir allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft aussprechen, die mit ihrem Engagement zum guten Gelingen unseres Adventskonzerts und Lichtfest beigetragen haben. Insbesondere ist Petra Pfirrmann für die Organisation des Adventskonzert und Sabine Döringer für die Planung des Lichterfestes zu danken.