Info des Schulträgers: FFP2-Maskenpflicht in Bus u. Bahn

 

Sehr geehrte Damen und Herren Schulleiterinnen und Schulleiter,

nachdem es in dieser Woche nochmals einige Rückfragen von Eltern gab, möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass auch im öffentlichen Personennahverkehr nur noch FFP2-Masken zulässig sind. Weitere Informationen können Sie der folgenden Presseinfo entnehmen:

Information für die Schulen
Neu: FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat der Deutsche Bundestag am 21. April 2021 eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Einer der zentralen Inhalte:

Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100, gelten dort ab dem übernächsten Tag zusätzlich zu anderen Regelungen auch eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr.

Da die 7-Tage-Inzidenz von 100 derzeit in unserem Landkreis, der kreisfreien Stadt Landau und im Nachbarlandkreis Germersheim überschritten wird, gilt diese FFP2-Maskenpflicht  in allen Bussen und Bahnen und an den Haltestellen.

Zulässig sind jetzt nur noch FFP2–Masken bzw. vergleichbare Masken vom Typ KN95 und N95.

Das Tragen einer herkömmlichen medizinischen OP-Maske ist damit im öffentlichen Nahverkehr aktuell nicht mehr ausreichend.
Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz finden Siehttps://www.suedliche-weinstrasse.de/de/aktuelles/meldungen/infos_corona_virus.php

https://lua.rlp.de/de/presse/detail/news/News/detail/coronavirus-sars-cov-2-aktuelle-fallzahlen-fuer-rheinland-pfalz/

Das Fahr- und Prüfpersonal ist angehalten Personen, die noch mit einer medizinischen OP-Maske im öffentlichen Nahverkehr unterwegs sind, auf die neue Rechtslage und die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske hinzuweisen.
Unter einer 7-Tage-Inzidenz von 100 im jeweiligen Stadt –und Landkreis können im ÖPNV neben einer FFP2-, KN95- oder N95-Maske auch wieder medizinischen OP-Masken getragen werden.

Wir bitten die Schulen diese aktuellen Information an die Schüler und Eltern weiterzugeben, damit die Schüler sich und andere auf dem Weg zur Schule korrekt schützen können.

Bitte informieren Sie alle Schülerinnen und Schüler hierüber.

Vielen Dank und viele Grüße

Klaus Schilling

(Kreisverwaltung Südliche Weinstraße)