Erste mündliche Klassenarbeit im Fach Englisch

 

Am 17. und 18. März fand an unserer Schule die erste mündliche Klassenarbeit im Fach Englisch für die 8d statt. Ich durfte hautnah als Beisitzerin dabei sein, als meine Kollegin Olga Reinhardt die Prüfungen abnahm. Nach jeweils 10-minütiger Vorbereitung kamen immer zwei SchülerInnen in den Prüfungsraum, wo sie zunächst selbstständig eine dreiminütige „presentation“ über die USA hielten. Im Anschluss daran unterhielten sich die beiden in einem „dialogue“ über Themen wie Essensbestellung in einem Restaurant oder Anruf in einem Reisebüro.

Die Meinungen zu dieser Art der Klassenarbeit fielen gemischt aus, weil damit für fast alle viel Aufregung und Nervosität verbunden war. Ich muss aber sagen, dass sich alle wacker geschlagen haben. Ihr könnt – unabhängig von der Note – stolz auf euch sein, SchülerInnen der 8d!!

Ich bin mir sicher, dass dies eine Prüfungsform der Zukunft wird und damit auch SchülerInnen eine Chance bekommen, die im Mündlichen stärker sind als im Schriftlichen. Als Beisitzerinnen haben mich Frau Becht und Frau Scheib abgelöst.

 

Anke Braun