Wunschbaumaktion

 

Zum vierten Mal setzen sich Schülerinnen und Schüler der Paul-Gillet-Realschule plus in Edenkoben ein für ein Weihnachtsfest für alle. Auch bedürftige Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Seniorinnen und Senioren sollen an Weihnachten Geschenke bekommen. Mit ihrem Lehrer waren die Jugendlichen aus der neunten und der zwölften Klasse bei der Tafel und im Seniorenheim in Edenkoben und sammelten insgesamt 230 ausgefüllte Weihnachtswunschzettel.

Nach dem ersten Advent verwandelte sich der Tannenbaum im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung in Edenkoben nun in einen Wunschbaum mit 40 Wunschzetteln aus dem Seniorenheim. Die Wünsche: etwa Farbstifte, Pralinen, Mützen, Schokolade, Halstücher, Socken, Wolle, Nüsse, Spiele oder Blumen.

Die Besucherinnen und Besucher der Verbandsgemeindeverwaltung sind nun eingeladen, sich einem Wunschzettel anzunehmen und mit einem Weihnachtsgeschenk den Seniorinnen und Senioren Freude zu bereiten. In der Paul-Gillet-Realschule plus (Luitpoldstraße 74) gibt es die Wunschzettel für die Tafel in Edenkoben.

„Toll, dass es diese Aktion wieder gibt“, freuten sich Bürgermeister Daniel Salm und der Erste Beigeordnete Eberhard Frankmann über das Projekt „Freude teilen“. Gemeinsam etwas Gutes tun für andere, für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger und für all jene die das Weihnachtsfest in der Fremde getrennt von der Familie feiern. Salm dachte in diesem Jahr insbesondere an die vielen Menschen, die aus der Ukraine nach Deutschland kamen und an die älteren Mitbürger in der Nachbarschaft. Hinter dieser Aktion stecke auch eine große logistische Leistung, das habe er bei der Abgabe seines Geschenkes im vergangenen Jahr miterlebt. Salm und Frankmann dankten der Schule, insbesondere dem Lehrer Steffen Eberhardt und dem Schulleiter Michael Eich für diese gute Sache, Mitmenschen Freude weiterzugeben, das sei auch der Geist von Weihnachten. Dass die Verbandsgemeinde die „Herzensangelegenheit“ des Lehrers aufgreife, erfülle die Schule mit Dankbarkeit, fügte Schulleiter Michael Eich an. Ohne die Unterstützung der Verbandsgemeinde wäre die Aktion Wunschbaum nur schwer zu stemmen, fügte Eberhardt hinzu.

Die Geschenke können bis zum 16. Dezember 2022 bei der Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben am Standort Luitpoldstraße 74 im Sekretariat täglich bis 15.30 Uhr abgegeben oder auch zugeschickt werden. Damit die Übergabe der Geschenke funktioniert, ist der Wunschzettel auf dem Geschenk ersichtlich anzubringen.

2021 konnten alle 177 Wünsche von Bedürftigen Edenkobener Tafel und von Bewohnern des Seniorenheims in Edenkoben erfüllt werden. 127 Wünsche haben die Paul-Gillet-Realschule plus erst gar nicht verlassen: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer wie auch die Eltern haben sich den Wünschen gleich angenommen. Ebenso schnell weg waren weitere 40 Wunschzettel vom Wunschbaum im Rathaus der Verbandsgemeindeverwaltung.

Text und Bild: Ivonne Trauth