Winterkonzert 2019 – Lichter der Zuversicht

 

Bereits eine halbe Stunde vor Beginn des Konzertes war die katholische Kirche in Edenkoben prall gefüllt, das Interesse an den musikalischen Darbietungen unserer Schülerinnen und Schüler übertraf die Erwartungen bei Weitem.

Schulleiter Michael Eich stimmte nachdenklich in den Abend ein. Die Verunsicherungen und Ängste seien in der heutigen Zeit in vielerlei Hinsicht groß, aber gerade an einem Abend wie diesem sollte kein Pessimismus verbreitet werden. Ganz im Gegenteil: „Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen“, zitierte er. In diesem Sinne zündeten unsere Schülerinnen und Schüler beim Winterkonzert „ein Licht der Zuversicht“ mit ihrer Musik und ihrem Gesang an. Das Vertrauen, das unsere Schülerinnen und Schüler in die eigenen Fertigkeiten und Fähigkeiten beim Musizieren und Singen entwickeln, reicht weit über ihr musikalisches Können hinaus. „Dieses Vertrauen“, so Eich weiter, „nehmen sie mit in die Zukunft. In eine Zukunft, die sie mit Zuversicht in die Hand nehmen wollen. Das sollte auch uns zuversichtlich stimmen.“

Besonders begrüßte Michael Eich Gäste aus dem französischen Cirey-sur-Vezouze, die auf Initiative von Antje Bremecke eigens angereist waren, weil eine Chorpartnerschaft mit ihrer Schule Collège de la Haute Vezouze gegründet werden soll. Auch sie zeigten sich sehr beeindruckt von dem Können unserer Schülerinnen und Schüler. Nach nur fünf Wochen und einer intensiven Bläserfreizeit in Annweiler spielten die neuen Bläserklassen 5d und 5e zwei gut einstudierte Weihnachtslieder (u.a. „Jingle Bells“). Mit den Klassen 6d und 7d steigerten sich Schwierigkeit und Anspruch (u.a. „Up on the housetop“ und „Pachelbel Canon“). Die Windband war gewohnt souverän und erfreute die Zuhörerschaft mit der „Christmas Overture“. Pausenchor und Singstars hatten für unsere französischen Gäste auch ein französisches Stück eingeübt, und zwar das aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ bekannte „Vois sur ton chemin“. Erstmals beim Winterkonzert spielte Sven Herbergers „Combo Unplugged“ das sehr harmonische „People get ready“ von Eva Cassidy. Zum Abschluss eines runden Abends sangen alle Gäste unter Begleitung der Windband „Alle Jahre wieder“, bevor Michael Eich zum Lichterfest in die Luitpoldstraße einlud. Dort erwarteten die Gäste Punsch, Glühwein, Flammkuchen und Laugenstangen. Die Schulband spielte in einer „erweiterten Bandprobe“.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben auf ein Neues bewiesen, dass sie mit Anstrengung, Ausdauer und Übung viel erreichen können. Besonderer Dank gilt –neben allen engagierten Musiklehrkräften und Helferinnen und Helfern – Frau Pfirrmann für die Gesamtorganisation des Abends.