Hannah Scherr, „magische“ Siegerin des Vorlesewettbewerbs

 

Am 30.11. fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Dabei traten unsere 5 lesebegeisterten Klassensieger gegeneinander an. Auch die Zweitplatzierten der Klassen durften als Zuschauer anwesend sein und ihre Klassenkameraden anfeuern. Dies führte zu einer tollen Atmosphäre, obwohl der Wettbewerb aufgrund der aktuellen Coronalage leider nicht in der wunderschönen Bücherei stattfinden konnte. Die reduzierte Jury, bestehend aus Frau Mathes und Frau Beck, wurden von Spannendem sowie Lustigem gleichermaßen in den Bann gezogen. Die Auswahl der Teilnehmenden bot viel Abwechslung. Die Spannbreite ging von Pferdegeschichten bis zu Fantasy.

Hannah Scherr entschied mit einer exzellenten Buchvorstellung sowie einer gut gewählten Textstelle aus „Die Schule der magischen Tiere“ den Wettbewerb für sich, mit einem knappen Vorsprung vor Vanessa Streibert, die uns aus „Lotta Leben“ vorlas. Julia Fader belegte mit einem spannenden Ausschnitt aus „Funkelsee“ den 3. Platz.

Doch nicht nur das selbst ausgewählte Buch entschied den Wettbewerb. Die Schüler/innen mussten auch aus einem ihnen unbekannten Buch vorlesen. Hier entschied sich die Jury für „Gangsteroma“ von David Walliams, welches zugleich lustig und  spannend ist.

Die Siegerin bekam neben der Teilnahme am Stadtentscheid auch einen Buchgutschein vom Lesebär (im Wert von 15 Euro) und (passend zum morgen beginnenden Dezember) einen Adventskalender. Doch keiner der Anwesenden musste mit leeren Händen nach Hause gehen. Auch alle anderen erhielten als Dankeschön für ihre Teilnahme ein kleines Präsent in Form eines Adventskalenders, der diese eh so schwierige Zeit hoffentlich etwas versüßen wird. Die Präsente wurden vom Förderverein spendiert. Danke dafür! Und Danke an Judith Mathes für die Organisation des diesjährigen Wettbewerbes.