„Always Online? Lebensziel, Seuche, Notwendigkeit?“

Neue Medien sind ein elementarer Bestandteil unserer Gesellschaft und kaum jemand kann sich vorstellen, ohne diese durchaus nützlichen Helfer den Tag zu überstehen. Ist es aber immer notwendig, ständig erreichbar zu sein? Oder ist es fast zu Sucht geworden, immer etwas zu posten, um mitreden zu können?

Herr Hügel von der Fachstelle NIDRO aus Speyer hat dieses Thema am Dienstag und Mittwoch gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassenstufe diskutiert und erarbeitet. Die problematischen Aspekte wie die Weitergabe persönlicher Daten, der fehlende Schutz der Privatsphäre, Cybermobbing Urheberrechtsverletzungen, Jugendschutz, jugendgefährdende Spiele bzw. Webseiten und Spielsucht wurden beleuchtet und auf deren Tücken und Gefahren hingewiesen, um einen angemessenen Umgang mit der virtuellen Welt zu lernen.