Aktion Hoffnungssterne

 

In den ersten beiden Adventswochen beschäftigten sich viele unserer Schülerinnen und Schüler im katholischen und evangelischen Religions- sowie Ethikunterricht mit dem Thema „Hoffnungssterne – Hoffnung in einer dunklen Zeit“. Gerade in diesem Jahr scheint der Winter noch härter und kälter als normalerweise zu sein, und wir alle hoffen auf eine bessere Zukunft.

Die Lerngruppen setzten sich altersentsprechend mit der Thematik auseinander und erstellten im Anschluss daran selbstgebastelte Sterne und Engel, auf die sie Hoffnungswünsche und -botschaften schrieben. Diese wurden dann an zentralen Stellen in unseren beiden Schulgebäuden aufgehängt, sodass „Hoffnungssternenhimmel“ entstanden.

Als Abschluss der Aktion wurde ein kleines Video gedreht, das hier auf der Homepage betrachtet werden kann. Wir hoffen, dass wir uns mit diesen Wünschen gegenseitig ein bisschen Mut und Zuversicht schenken konnten.

Die Paul-Gillet-Realschule plus und FOS ist bisher gut durch die Krise gekommen, der große Zusammenhalt unserer Schulgemeinschaft hat dazu beigetragen – auch deshalb dürfen wir zuversichtlich sein und können uns auf das Jahr 2021 freuen.